Erstes Treffen der Regenbogengruppe Papillon

Region Biel
#mk-page-title-box-5d8233b126cef { height: 200px; background-color: ; text-align: center; background-image: url(""); background-attachment:scroll; background-position:left top; } #mk-page-title-box-5d8233b126cef .mk-page-title-box-title { font-size: 50px; line-height: 50px; font-weight: inherit; color: #ffffff; padding-bottom: 20px; margin-bottom: 20px; letter-spacing: 3px; } #mk-page-title-box-5d8233b126cef .mk-page-title-box-title--underline:after { background: #ffffff;} #mk-page-title-box-5d8233b126cef .mk-page-title-box-subtitle { font-size: 30px; line-size: 30px; font-weight: inherit; color: #ffffff;}
.full-width-5d8233b126546 { min-height:100px; padding:100px 0 100px; margin-bottom:0px; } #background-layer--5d8233b126546 { background-image:url(https://verein-regenbogen.ch/wp-content/uploads/2019/05/khongor-ganbold-976913-unsplash.jpg); background-position:center bottom; background-repeat:no-repeat; position: fixed;; }

Liebe Eltern

Ihnen ist – vor kurzer oder längerer Zeit – das Unbegreifliche widerfahren. Sie haben während der Schwangerschaft, der Geburt oder kurz danach, Abschied nehmen müssen von Ihrem Kind. Als betroffene Mutter oder als betroffener Vater gehen Sie Ihren Weg nun weiter, mit Ihrem Kind im Herzen.

Jährlich erleben wie Sie, mehrere Familien in der Region Biel, Seeland und Jura einen solchen frühen Verlust. Und all diese Familien brauchen Unterstützung – von Fachpersonen, vom Umfeld oder von anderen Eltern, die ein Kind viel zu früh verloren haben. Eine mögliche Form der Unterstützung wäre eine «Austauschgruppe» unter Betroffenen. Bis zum jetzigen Zeitpunkt gibt es jedoch noch keine solche Gruppe in der Region Biel, Seeland und Jura. Dies soll sich nun ändern.

Gemeinsam, zwei Hebammen und ich als betroffene Mutter, organisieren wir ein erstes Treffen am 18.06.2019 um 20.00 Uhr auf dem Robinsonspielplatz Mett. Goldgrubenweg 76, 2504 Biel.

Dieser Austausch soll dazu dienen, den Bedarf einer solchen «Austauschgruppe» zu erfassen, die Gruppe zu organisieren, weitere Treffen zu planen um so ein Netz der Solidarität aufzubauen. Der Austausch soll sowohl in deutscher als auch in französischer Sprache möglich sein. Es ist keine Anmeldung erforderlich für das erste Treffen.

Haben Sie als Mutter oder Vater das Bedürfnis sich mit anderen Betroffenen auszutauschen, zu teilen, einander zu unterstützen? Hätten Sie sich damals gewünscht, es gäbe eine Austauschgruppe in Ihrer Region, und möchten dies nachholen? Kennen Sie andere Betroffene, welche mitmachen möchten? Sind bereits einige Jahre vergangen seit dem Tod Ihres Kindes und Sie möchten andere Betroffene begleiten auf Ihrem Weg?

Wenn Sie sich angesprochen fühlen, würden wir uns sehr freuen, Sie bei diesem ersten Treffen dabei zu haben. Ohne Verpflichtung und in einem unkomplizierten, geschützten Rahmen.

Wenn Sie Fragen zum Treffen haben, können Sie sich jederzeit an mich wenden.

Herzliche Grüsse
Arabel Mettler

Kontakt
Arabel Mettler
Zukunftstrasse 10
2503 Biel / Bienne
079 355 83 76

.full-width-5d8233b126e7d { min-height:100px; padding:50px 0 50px; margin-bottom:0px; } #background-layer--5d8233b126e7d { background-position:left top; background-repeat:repeat; ; }
Empfohlene Beiträge
Email this to someoneTweet about this on TwitterShare on Facebook
Blog_CatherineMorier_FotoFilm-Nasser-Bakhti_Affiche_D