Auf dem schwierigen Weg zurück ins Leben

Marlies Besio über den Tod ihres Sohnes Livio

Der Tod eines Kindes ist für Eltern und Angehörige ein furchtbarer Schlag. Die Schaffhauserin Marlies Besio hat vor zwölf Jahren ihren Sohn verloren und will Betroffenen Mut machen.

Kein Wort. Nicht Mutter Marlies, nicht der Vater, nicht die Tochter sagten etwas, als die Nachricht vom Tod von Livio, Sohn und Bruder, sie erreichte. Es war der Montag, 25. Mai 1998, die Familie war auf Anraten der Polizei zu Radio Munot gegangen und wollten das Signalement des seit zwei Tagen vermissten Sohnes durchgeben. Das sei, hiess es im Studio, nicht mehr nötig. Wie die Familie nach Hause gekommen ist, weiss Marlies Besio nicht mehr genau.
Artikel erschienen in den Schaffhauser Nachrichten, Donnerstag 9. Dezember 2010
Schwieriger Weg zurück ins Leben