Deines an meinem

Gedicht von einer Mutter an ihre verstorbene Tochter
#mk-page-title-box-59276ffda1519 { height: 200px; background-color: ; text-align: center; background-image: url(""); background-attachment:scroll; background-position:left top; } #mk-page-title-box-59276ffda1519 .mk-page-title-box-title { font-size: 50px; line-height: 50px; font-weight: inherit; color: #ffffff; padding-bottom: 20px; margin-bottom: 20px; letter-spacing: 3px; } #mk-page-title-box-59276ffda1519 .mk-page-title-box-title--underline:after { background: #ffffff;} #mk-page-title-box-59276ffda1519 .mk-page-title-box-subtitle { font-size: 30px; line-size: 30px; font-weight: inherit; color: #ffffff;}
.full-width-59276ffda0f00 { min-height:100px; padding:100px 0 100px; margin-bottom:0px; } #background-layer--59276ffda0f00 { background-image:url(http://verein-regenbogen.ch/wp-content/uploads/2015/02/flower-459297_1920.jpg); background-position:center bottom; background-repeat:no-repeat; position: fixed;; }

Einen Grabschmuck steck ich Dir, das ist alles was ich noch für Dich tun kann. Einen Grabschmuck steck ich Dir, das ist alles was ich noch für mich tun kann.

Ein Herz aus Chrysanthemen, sie beschützen Dich vor allem Bösen.
Ein Herz aus Chrysanthemen in weiss, als Symbol für Deine Unschuld und Reinheit. Ein Herz aus Chrysanthemen umarmt von Efeu, als Symbol für Deine Unsterblichkeit.

Dieses Herz trage ich einen weiten Weg und mir ist als trüge ich Dich selbst nochmals zu Grabe. Dieses Herz trage ich unter meinem Herzen und mir ist
als trüge ich Dich wieder unter meinem Herzen. Und wie Dich, will ich es nicht hergeben.

Ich halte es, wie ich Dich gehalten habe und wie ich Dich halten wollte.
Für immer. Ich drücke es an mich, wie ich Dich an mich gedrückt habe und wie ich Dich zärtlich an mich drücken wollte. Immer wieder.  Ich gebe das Herz her, wie ich Dich habe hergeben müssen. Für immer. Und wieder sind meine Hände leer.

Einen Grabschmuck stecke ich Dir, das ist alles was ich noch für Dich tun kann. Einen Grabschmuck steck ich Dir, das ist alles was ich noch für mich tun kann.

Tränen fallen auf Deine weissen Blumen. Es ist schwer, Dich herzugeben
Chlini Alba Angelina ich vermisse Dich unendlich. Kleiner weisser Engel,
ich liebe dich. Für immer.

DIS MAMI

“17. Oktober 2005, einen Monat nach dem Verlust meiner Tochter”

.full-width-59276ffda168a { min-height:100px; padding:50px 0 50px; margin-bottom:0px; } #background-layer--59276ffda168a { background-position:left top; background-repeat:repeat; ; }
Empfohlene Beiträge
Email this to someoneShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on Facebook
color-circles-414637_1280sky-183869_1920